AIDA-Optimierung

Ich liebe Eselsbrücken und Akronyme. Hab ich euch ja neulich schon erzählt.

Aber wie helfen uns Eselsbrücken eigentlich konkret dabei, uns Komplizierteres zu merken?

Ganz einfach: unser Gehirn steht auf Bilder. Alles, was wir uns bildlich vorstellen können, kann es sich leichter merken. Und Eselsbrücken erzeugen genau das in unserem Kopf: Bilder. Eselsbrücken schaffen es auch immer mal wieder in die Fachliteratur.

Kennst du zum Beispiel die AIDA-Formel?

AIDA steht für die vier Schritte, die ein Interessent geht, bevor er zu deinem Kunden wird:

A – Attention: Dein potenzieller Kunde wird auf dich aufmerksam, nimmt dich zum ersten Mal wahr.
I   – Interest: Das, was er von dir, deinem Produkt oder deiner Dienstleistung wahrnimmt, weckt sein Interesse.
D – Desire: Sein Interesse wird so groß, dass er dein Produkt oder deine Dienstleistung auch unbedingt haben möchte.
A – Action: Dein Kunde wird aktiv und kauft dein Produkt oder deine Dienstleistung.

Mach dir diese Schritte bewusst und arbeite konkret darauf hin, dass dein (potenzieller) Kunde dich zunächst wahrnimmt, Interesse an dir und deinem Angebot entwickelt, es unbedingt haben möchte und es schließlich kauft.

Welche Eselsbrücken oder Akronyme helfen dir im Business sonst noch weiter?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert